Badenixe räkelt sich in Hamburgs Binnenalster

Kunst

Kunst! Mit knapp einem Tag Verzögerung räkelt sich seit dem heutigen Dienstag eine Riesen-Blondine zwischen den Dampfern in Hamburgs mächtiger Badewanne: vier Meter hoch, die Lippen gespitzt und die Knie angezogen. Die seit Wochen umstrittene Installation aus Styropor ist ein Kunstprojekt des Kreativen Oliver Voss, ehemaliger Vorstand der Werbeagentur Jung von Matt und Präsident der Miami Ad School Hamburg.

Chuck – The Flexible Wall ShelfDraw Pen Case / HeritageNike Tech Pack Hyperfuse Collection

20 Jahre JvM – Von locker-leger bis hin zu Lack und Leder

Agenturen

Bad Taste zum Zwanzigsten! Für das damalige Gruppenbild des neuen Aufsichtsrates  bei Jung von Matt wurde hoher Aufwand betrieben. Der neue Agentur-Vorstand sollte in einen angemessenen Licht präsentiert werden und somit puderte die Maskenbildnerin allen Beteiligten sorgfältig die Nasen und färbte der Frontfrau die Wimpern schwarz. Das Diskussion bezüglich des Dresses ergab: Offener weißer Hemdkragen ist zeitgemäß und leger. Vor der Kamera positionierten sich Vorstandsvorsitzender Peter Figge, Finanzchef Ulrich Pallas, Kreativ-Vorstand Armin Jochum, Jean-Remy von Matt, Stratege und Problemlöser und Karen Heumann, Strategie und Neue Geschäftsfelder.

Stöver. Get Naked!

Szene

Ohne Worte! Die Hamburger Fotografen-Repräsentanz STÖVER hat in Zusammenarbeit mit Rocket & Wink eine geniale Aussendung zu dem Thema „get naked“ entwickelt. Die Verpackung, eine Papiertüte, war dabei nicht nur für den Versand vorgesehen, sondern diente gleichzeitig auch als Vermummungs-Flitzer-Tüte und genau ein solcher wurde durch Hamburgs Werbeagenturen geschickt, um einen Teil der Aussendungen zu verteilen. Selbst Holger Jung, Jung von Matt muss über den außergewöhnlichen „Postboten“ schmunzeln.

Die Woche im Rückblick: JvM, Ogilvy, Cannes Lions, BBDO

After-Work-Blogpost

KW25/2011! Prost. *rülps* Und wieder geht eine spannende Woche zu Ende. Es wird also Zeit für den wöchentlichen After-Work-Blogpost. Wie immer angelehnt an das unkontrollierte Bis-zum-Abwinken-Bier-in-sich-hineinschütten, dem sogenannten After-Work-Treffen, gibt es wieder ein mal die wichtigsten Informationen und Links der letzten Woche. Bleibt nur noch die Frage: „Was war diese Woche so los?“

Das liegt denke ich auf der Hand: Das Cannes Lions Festival 2011. Das diesjährige Ergebnis des 58. International Festival of Creativity in Cannes kann sich sehen lassen: 79 Löwen für Deutschland. Hier noch mal einige spannende Artikel, Interviews und Projekte...

Egal ob als Fan auf Facebook oder als Follower auf Twitter: Das Blog lebt vom Dialog mit der Branche. Sei dabei und erhalte Neuigkeiten über Bewegungen und Trends aus den Werbe- & Designschmieden Deutschlands!

Hinweis: Du suchst Deinen Blog vergeblich auf der Blogwall? Dann schreibe Deinen Link, bzw. Deinen Hinweis bezüglich interessanter Artikel in die Kommentare. Zum Dank gibt es natürlich einen Backlink am darauf folgenden Sonntag!

Guerilla-Recruitment in der Kreativ- und Werbebranche

Agenturen

Personalmarketing! Sinkende Werbeausgaben, veränderte Verbraucheransprüche und wirre, neue Medienwelt: Die Medienbranche hat sich gefangen und es geht nach harten und anstrengenden Jahren wieder bergauf. Erkennbar wird es beispielsweise daran, dass es bei dem bevorstehenden Cannes Festival so viele Einreichungen wie noch nie gab. Klingt als wäre alles wieder im grünen Bereich, doch der Anschein trügt. Die verbesserte Lage der Werbebranche macht die Suche nach neuen fachlich versierten Kreativen, bzw. nach den Anforderung entsprechenden Stellen schwierig und kostspielig. Agenturen und Nachwuchskreative müssen sich allerhand einfallen lassen, um einerseits die perfekten Mitarbeiter andererseits die ideale Agentur zu finden.

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

Jovis Verlag
Women in Graphic Design

42,00 EUR

Der opulent illustrierten Band „Women in Graphic Design“ befasst sich mit der konstruierten Synthese von Männlichkeit und künstlerischer Genialität und Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.