Fashion Friday: Marc Jacobs & Riccardo Serravalle

Fashion Friday

KW46/2013! Das Gefühl von weichstem Cashmere auf der Haut, der perfekt geschnittene Wintermantel und die Lieblings-Leder-Stiefel im Schuhregal: es ist Zeit für die gemütliche Zeit des Jahres mit den Lieblings-Winter-Begleitern. Aber wem haben wir solche Lieblingsstücke zu verdanken? Egal welche Marke oder wie überzeugend die Kampagne war, das Herz der Produkte dazu steckt doch ganz am Anfang - bei den Designern. Was hat sich also getan in den Herzen der Fashionbranche? Wo gibt es Neuigkeiten?

Allen voran einer der wohl einflussreichsten Modemacher der Welt: Marc Jacobs. Vor wenigen Wochen verlässt der US-Amerikaner nach 16 Jahren die größte französische Modemarke Louis Vuitton. Der „Abgang“ war aber keinesfalls ein Streit, sondern eine perfekt inszenierte Show während der Pariser Fashion Week mit der Frühjahr/Sommer Kollektion 2014 für Louis Vuitton. Weniger verwunderlich war die Trennung von Jil Sander vom gleichnamigen Modekonzern ebenfalls vor einigen Wochen. Bereits zum dritten Mal verlässt die Kreativchefin das Unternehmen - wir blicken gespannt auf den weiteren Verlauf des Hamburger Labels. Nun aber genug von Trennungen, denn es geht auch anders: die Casting-Show Fashion Hero darf zwar nach fünf Wochen nicht mehr in der Primetime auf ProSieben laufen, allerdings hat einer der Jungdesigner die Chance als Sprungbrett genutzt. Riccardo Serravalle startet ab Dezember als Designer bei der S.Oliver Group durch und wird ein Teil des Herzstücks des Rottendorfer Unternehmens.

Zum Schluss noch drei Fashion-News in Kurzfassung: die begehrten Teile der tollen, französischen Designerin Isabel Marant sind seit gestern bei H&M erhältlich - schnell sein lohnt sich! Wie in jedem Jahr war auch die diesjährige Victoria‘s Secret Show ein Highlight der New Yorker Modeszene mit, wobei die Topmodels Adriana Lima, Gisele Bündchen, Heidi Klum und Amanda Kerr nicht fehlen durften. Außerdem findet ihr ab sofort jeden Tag einen „Look des Tages“ auf DESIGNLOVR - lasst euch inspirieren von den Styles der Fotografen, Designer, Blogger und Fashionistas dieser Welt!

Fashion-Friday-KW46-01-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-02-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-03-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-04-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-05-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-06-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-07-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-08-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-09-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-10-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-11-DESIGNLOVR-NET Fashion-Friday-KW46-12-DESIGNLOVR-NET

Egal ob als Fan auf Facebook oder als Follower auf Instagram: Das Avantgarde Blog lebt vom Dialog mit der Branche. Sei dabei und erhalte Neuigkeiten über Bewegungen und Trends aus Design, Fashion, Fotografie und Werbung!

Draw Pen Case / HeritageChuck – The Flexible Wall ShelfNike Tech Pack Hyperfuse CollectionBullitt Motorcycle Helmet

Adobe-Hack: Millionen Nutzer betroffen

Bewegungsmelder

Bewegungsmelder! Kundendaten scheinen heiß begehrt: Nach Vodafone hat es nun auch den US-Softwarehersteller Adobe erwischt. Wie Anfang Oktober bekannt wurde, ist es Hackern gelungen sich im August dieses Jahres Zugang zu den Adobe-Servern zu verschaffen und Nutzerdaten wie User-IDs bestehend aus E-Mail-Adressen und Passwörtern sowie rund 3 Millionen verschlüsselte Kreditkarten zu stehlen. Darüber hinaus wurden außerdem Teile des Quellcodes von ColdFusion, Adobe Acrobat sowie weiteren Programmen entwendet. Und auch wenn Adobe alle Kunden, die ihre Kreditkartendaten dem Unternehmen überlassen haben, entwarnt hat, so ist das Thema noch lange nicht ad acta gelegt.

Yvan Rodic: „Capturing Moments“

Fashion

Making-Of! Seinen richtigen Namen kennen nur die wenigsten, doch der seines Blogs „Facehunter“ ist hingegen in der ganzen Welt bekannt: Der 36-jährige Yvan Rodic zeigte als einer der ersten Trends von der Straße und gehört heute zu den bekanntesten Modebloggern der Welt. Aus der einfachen Idee, die interessant und gut angezogene Menschen zu fotografieren, die er in Pariser Galerien und Bars sowie auf dem Gehweg davor traf, wurde innerhalb weniger Jahre ein Beruf, der ihn schon so einige Male um Welt reisen lies. Und auch wenn Rodic von sich selbst sagt, dass er für das Erkennen der einzig richtigen Marken in diesem einzig wahren Moment einfach nicht genug von Mode verstehe, so hat er doch immer seine Kamera dabei.

„I think photography is one of the most organic and natural ways to share what you experience.“, so Yvan Rodic. Was genau der geborene Schweizer damit meint, zeigt das rund 2-minütige Making-Of „Capturing Moments“, in dem Rodic bei einem seiner Spaziergänge durch Paris nicht nur von seiner Leidenschaft für die Straßenfotografie schwärmt, sondern gleichzeitig auch die Highlights der neuen Leica „C“ (Typ 112) detailliert beschreibt.

© Video: Leica

Moodboard Monday: Rock’n Autumn

Moodboard

KW45/2013! Der bunte Blätterreigen ist schön anzusehen. Aber spätestens, wenn aus dem „Nine-to-five“- ein  „Vierundzwanzigsieben“-Job wird, verliert auch ein goldener Herbst seinen Reiz. Während die Werbebranche mal wieder völlig unter Weihnachtskampagnen-Termindruck leidet, ist hingegen bei den Kollegen des Koks und Glamours unlängst das Laub gefallen. Die Kollektionen für diese Saison stehen seit Anfang des Jahres fest und die diesjährigen Herbsttrends, wie bspw. körperbetonte Mäntel, stehen schon wieder kurz vor dem „Out“. Was da bleibt? Ein kurzer Blick auf die aktuellen Trends für die kommende Woche: „Rock'n Autumn“.

1. Lord Light von Christian Ghion und Basile Huez. 2. Rohe style Barcelona (Lounge Sessel). 3. Hipster Logos. 4. Louis Flat Spikes von Christian Louboutin. 5. Leica M9-Kamera. 6. Karl Lagerfeld Lookbook Autumn/Winter 2013-14, Paris. 7. Knotty Floor Cushion Sessel. 8. Exclusive Antlers by Minnas's Room. 9. Karla Metallic-Leder-Tasche von Liebeskind Berlin. 10. Pure Typography.

Hinweis: Egal ob auf Instagram oder Pinterest - Sei dabei und erhalte weitere Inspirationen rund um die Trends aus den Bereichen Design, Fashion, Fotografie und Werbung!

Firmware-Update für Canon EOS 5D Mark III

Kamera & Foto

Fotografie & Hardware! Hat Canon im April diesen Jahres mit dem Firmware-Update 1.2.1 noch die Videoausgabequalität über HDMI deutlich erhöht, so soll das aktuell bereitgestellte Update für die EOS 5D Mark III mehrere Probleme mit der Bildwiedergabe sowie weitere Fehler beheben.

Mit der Firmware-Version 1.2.3 geht Canon gleich mehrere Probleme der Vollformatkamera an, die größtenteils alle mit der Bildwiedergabe zusammenhängen. So wurde beispielsweise bei hohen Kontrasten eine Linie mit falschen Farbewerten auf dem Display angezeigt oder aber die Darstellung des Histogramms im LiveView-Modus war nicht korrekt, sollte ein HDMI-Kabel angeschlossen gewesen sein. Außerdem wurde das mit dem bereits Anfang des Jahres veröffentlichten Firmware-Update behobene Problem, dass der Blitz nicht auslöst, wenn der Auslöser gedrückt wurde, abermals verbessert und „noch eleganter gelöst“.

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

NBVD Verlag
Blickfang. Deutschlands beste Fotografen.

44,90 EUR

Das Fotografie-Jahrbuch ist mit der Ausgabe für 2011 erschienen und präsentiert, in diesem Jahr auf 726 Seiten im edlen Halbleineneinband, erneut den Status-Quo der professionellen Fotografie in Deutschland. Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.