Massimo Dutti „689 5th Avenue“

Fall/Winter

Fashion! Skyscraper wohin man sieht, urbane Kulisse, kühle aber sonnige Atmosphäre und schicke, lässige Looks: echte Großstadtfans zieht es jetzt im goldenen Herbst und kühlen Winter nicht nur ins kuschlige Zuhause, sondern auf die Straßen und Hochhäuser der Stadt der Träume und undendlichen Möglichkeiten. Über den Dächern New Yorks präsentiert die italienische Premium-Marke Massimo Dutti ihre exklusive „New York 689 5th Avenue Collection“. Die aktuelle Herbst/Winter Kampagne der limitierten Kollektion ist eine Hommage an die Stadt, die niemals schläft. Urban Lady trifft auf modernen Dandy, klassische Eleganz auf gemütlichen Luxus.

Faces by Lee JeffriesCardboard + Neon by Studio Besau MarguerreKunsthall – Art & Heritage in Flanders by Tim BisschopALPHABETIC

A. Lange & Söhne: Zeit im Design

Product

Produktdesign! „Zeitverschwendung ist die leichteste aller Verschwendungen.“, so sagte einst Henry Ford. Doch stößt man schnell auf konzeptionelle Schwierigkeiten, wenn man den Wert der Zeit bestimmen will. Schließlich gibt es derart vielfältige Lesarten der Zeitwertigkeit, sodass die nicht veränderbare Konstante kaum greifbar scheint. Dennoch haben es wenige Uhrenmanufakturen dieser Welt geschafft, die Eleganz der Zeit einzufangen und diese innerhalb unserer Postmoderne auf ästhetische Art und Weise greifbar zu machen.

Tief verwurzelt mit der sächsischen Heimat zeichnen sich die Zeitmesser von A. Lange & Söhne seit jeher nicht nur durch die hohe Präferenz zum Goldenen Schnitt, sondern vor allem durch die hohe Wiedererkennbarkeit über Generationen hinweg aus. So verbindet auch die „GROSSE LANGE 1 mit schwarzem Zifferblatt“ in ihrer Gestaltung die unverkennbaren Proportionen der LANGE 1, die das heutige Gesicht der Manufaktur symbolisiert.

Im Focus – Peter Jaworowski, Ars Thanea

Agenturleben

Agenturleben & Making-Of! Die in Warschau ansässige Kreativagentur „Ars Thanea“ ist bekannt für ihre anspruchsvollen Kreationen in den Bereichen Interactive Design, Motion Design und digitale Illustration. Umso interessanter ist das im Rahmen der TEN Collection II entstandene Making-Of des polnischen Grafikdesigners Peter Jaworowski, der nicht nur einen Einblick in sein Privatleben, sondern auch hinter die Kulissen seiner faszinierend bunten Fotomanipulationen sowie sein meisterliches Können im Umgang mit Lichteffekten gewährt. Mit seinem Ideenreichtum konnte er schon einige der größten Marken, so z.B. Nokia, Nike, Discovery Channel, LG, PlayStation und Coca-Cola, von sich begeistern und erstellte darüber hinaus u.a. Visuals für Videospiele sowie die berühmten Filme Avatar, Mirage und The Witcher.

Jaworowskis Kreationen werden regelmäßig in den weltweit führenden Fachmagazinen veröffentlicht und sind im Web weit verbreitet, sodass seine Handschrift und der damit verbundene Style inzwischen leicht zu erkennen sind. Außerdem hat er schon zahlreiche internationale Auszeichnungen, wie beispielsweise den World Luxury Award, Kreatura, Afsf oder PromaxBDA Award und gehört zu den Top 10 der Adweek Talents 2011.

© Video: TEN by Fotolia

Krieg vor der Linse: „The Bang Bang Club“

Fotografie

Kriegsfotografie! Der Job ist moralisch fragwürdig, lebensgefährlich und dennoch für einige von uns ein absoluter Traumberuf. In den neunziger Jahren vereinte der „Bang Bang Club“ gleich vier dieser Typen, die für die Kriegsfotografie lebten – und zum Teil auch starben. Beruhend auf einer wahren Begebenheit erzählt der südafrikanische Regisseur Steven Silver die Geschichte in dem gleichnamigen Film „The Bang Bang Club“ von den vier Fotografen Greg Marinovich, Joao Silva, Ken Oesterbroek und Kevin Carter, die gemeinsam jeden Tag in die Townships von Soweto nahe der südafrikanischen Industriemetropole Johannesburg fuhren wie zu einer Angeltour, um Straßenschlachten, Lynchmobs und Schießereien aus nächster Nähe zu fotografieren.

TEN Collection II präsentiert 12 Digital Artists

Design

Design! „10 Künstler, 10 Themen, 10 Monate und 10 PSDs“, so lautete der einstige Grundgedanke hinter dem Fotolia-Projekt „TEN Collection“. Monat für Monat präsentierte die internationale Bildagentur die unterschiedlichsten Artworks ausgezeichneter Digital Artisits sowie ein ausführliches Making-Of-Video, das nicht nur intime sondern auch spannende Einblicke in das Leben sowie in die Techniken des jeweiligen Künstlers gewährt. Darüber hinaus konnte jedes Artwork als PSD-Datei innerhalb von 24 Stunden kostenlos heruntergeladen werden, um so den Künstler sowie dessen Arbeitsweise noch besser kennenlernen zu können.

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

teNeues Verlag
Robert Capa – stern Fotografie Nr. 66

18,00 EUR

Zielsicher spürte Robert Capa über die Ränder der Kriegsschauplätze ihren eigentlichen Mittelpunkt auf. Seine Motive brechen unzählige Kriege auf ihre menschliche Wahrheit herunter Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.