Martina Sperl: Corporate Design aufgemöbelt

Brand Identity

Brand Identity! Manchmal muss man die Dinge einfach anders machen als die anderen. Doch gerade in dem sehr traditionellen Tapeziergewerbe ist es laut Aussage von Martina Sperl eine ziemliche Herausforderung: „Mein Ziel ist es, dieses alte Handwerk wiederzubeleben und ihm neues Leben einzuhauchen, genauso wie ich es bei jedem meiner Möbelstücke mache - mit viel Detailverliebtheit, Leidenschaft und dem Anspruch, immer das Beste rauszuholen.“ Doch nicht nur die von Martina Sperl in der alten Fabrikhalle im Grazer Kreativviertel Lend restaurierten Sessel und Sofas, sondern auch das von moodley brand identity entworfene Corporate Design kommt richtig gut zur Geltung - und verbindet auf ebenso elegante Art und Weise Design und Handwerk.

Jung von Matt/KochonosFamous Faces by Viktor Miller-GausaArtArtArt – Armenian Brandy by Elena BulayHands Up!

Scotch & Soda: Amsterdam Couture x Oldenburg

Fashion

Fashion & Store! Oldenburg - in der einstig konservativen Stadt treffen heute Klassizismus und Moderne, großstädtisches Flair sowie historische Architektur und urbane Vielfalt aufeinander. Die Stadt, in der wir uns zu Hause fühlen, hat viele Gesichter voller Traditionen, reichhaltiger Kultur und jeder Menge Sympathie. Genau jene Charakterzüge - Tradition und Moderne - verbindet auch das im Jahre 1985 gegründete Modelabel Scotch & Soda miteinander. Dies spiegelt sich nicht nur in den Herren- sowie Damenkollektionen wieder, sondern vor allem auch in den überall auf der Welt vertretenen Retail Stores, wie beispielsweise dem in der „Übermorgenstadt“. Im Rahmen des einjährigen Jubiläums ging es auf einen ganz persönlichen Streifzug durch die modern und stilistisch-ansprechenden Räume, um einen kleinen Einblick in die Welt des holländischen Modelabels zu bekommen.

Stipendium: „stern Junge Fotografie“

Fotografie

Fotografie! Wie auch schon im vergangenen Jahr, schreibt der stern innerhalb des Programms zur Förderung junger Fotografie-Talente für das kommende Jahr 2014 einen Stipendiumsplatz aus. Somit bietet das Hamburger Magazin unter Federführung der Artdirektion zum zweiten Mal einem herausragenden Nachwuchstalent die Chance, eigene Werke zu veröffentlichen und Arbeitserfahrungen zu sammeln. Während der Zeit vom 01. August 2014 bis zum 31. Juli 2015 ist der Stipendiat festes Mitglied der Redaktion und setzt sich gemeinsam mit den Redakteuren nicht nur fotografisch, sondern auch journalistisch mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinander - im Inland ebenso wie Ausland. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf moderner Porträt- sowie Reportagefotografie.

Mutabor „Agency oft he Year“ Showreel 2013

Showreel

Showreel! Kommunikationskanäle definieren sich ständig neu - und somit verändert sich auch jedes Mal die Art und Weise, wie Marken-Geschichten erzählt werden. Unter dem Motto „I am going to change“ entwickelt die Hamburger Agentur Mutabor seit nunmehr 20 Jahren ganzheitliche Markenauftritte für Großunternehmen wie u.a. BMW, Deutsche Telekom und Adidas. Dabei besteht „die Herausforderung darin, die Geschichte der jeweiligen Marke so zu erzählen, dass sie auf jedem Kommunikationskanal verständlich ist und vor allem interessant rüber kommt.“, so die Spezialisten für Brand-Identity und Markenkommunikation.

Mit der diesjährigen Auszeichnung des „Red Dot: Agency of the Year 2013“-Awards, dem größten und renommiertesten Designpreis weltweit, werden die seit nun mehr 20 Jahren überdurchschnittlichen Kreativleistungen der Hamburger Agentur entsprechend unterstrichen und geehrt. Grund genug, um seitens Mutabor das vergangene Jahr mit all seinen Kreationen in Form eines rund 1-minütigem Showreel noch einmal Revue passieren zu lassen.

© Bild/Video: Mutabor

RENÉ LEZARD Designer über „Fashiontrends F/S 2014“

Gespräche

Gespräch! Draußen überwiegt das kühle Nass, Tee und Glühwein sind gern gesehener Begleiter in den Wohnzimmern dieser Welt. Schaut man aber in die Welt der Mode, stehen unlängst die Kollektionen und Trends für den Sommer 2014 fest und hängen schon bald in den Stores. Zeit für ein Gespräch mit dem Designdepartment - Bettina Melzig-Reindel, Chefdesignerin Damenkollektionen, und Uwe Hessel, Chefdesigner Herrenkollektionen - von RENÉ LEZARD für warme Gedanken und Vorfreude auf die kommende Saison. So viel sei vorab verraten: Frühling und Sommer 2014 werden klassisch und lässig zugleich, strukturiert aber fließend und farbig, dabei aber nicht aufdringlich.

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

teNeues Verlag
Robert Capa – stern Fotografie Nr. 66

18,00 EUR

Zielsicher spürte Robert Capa über die Ränder der Kriegsschauplätze ihren eigentlichen Mittelpunkt auf. Seine Motive brechen unzählige Kriege auf ihre menschliche Wahrheit herunter Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.