Shortnews # Miami Houses x SAHMRI x Louis Vuitton

Newsticker

Miami Houses # Fotograf Léo Caillard präsentiert mit seiner Fotoserie „Miami Houses“ die unterschiedlichen Häuser der Strandwachen an den Stränden Mamis, die alle unterschiedlich sind in Form und Farbe.

Louis Vuitton # Für die „Iconoclast“-Kollektion von Louis Vuitton dürfen u.a. Karl Lagerfeld, Rei Kawakubo, Christian Louboutin, Marc Newson und Frank Gehry das Allerheiligste gestalten - eine Monogramm-Canvas.

SAHMRI von Woods Bagot # Das Gebäude der South Australian Health and Medical Research passt sich perfekt in seine Umgebung ein. Dabei verhält sich das Äußere, die Fassade, wie ein Chamäleon und verändert sich je nach Sonneneinstrahlung.

Today & Tomorrow Wine # Der Bürowein von Format Elf wurde für ausgewählte Kunden als Geschenk konzipiert und in limitierter Stückzahl handgefertigt.

Comptoir des Contonniers # Gestern hat französische Modelabel bekannt gegeben, dass Anne Valerie Hash ab sofort neue Kreativdirektorin des Hauses sein wird. Ihre eigenen Labels führt sie dennoch weiter.

feinARTIG'e Mixtapes # Mit ihrem neuesten Mix präsentiert das deutsch-dänische Duo wieder einmal sphärische Beats, die vor allem eines ausdrücklich signalisieren: Be the fu__ing Wolf!

Nike Tech Pack Hyperfuse CollectionDraw Pen Case / HeritageAim – Limited T-Shirt EditionBullitt Motorcycle Helmet

Im Einklang mit Mutter Natur: Fünf Green-Guerilla-Ads

Werbung

Werbung! Sie ist unser ständiger Wegbegleiter und weicht uns nicht von der Seite. Morgens nach dem Aufstehen fängt es mit dem Radiowecker und der alltäglichen Tageszeitung an, Reklametafeln zieren die Wände der S- und U-Bahnen auf dem Weg zur Arbeit und selbst am Schreibtisch angekommen ist kein Ende in Sicht, schließlich suggeriert uns Google nach der Eingabe der ersten Suchanfrage darauf abgestimmte Werbeanzeigen. Unlängst ist Werbung integraler Bestandteil unser aller Leben geworden und so kommt es, dass uns die einzelnen Botschaften nicht mehr zu erreichen scheinen. Wie aber sieht eine, insbesondere unter diesen Umständen, erfolgreiche Kampagne für die Umwelt aus? Wie dringt man dennoch in das Bewusstsein der Menschen vor und wirbt für saubere Energie, Klima-, Meeres- und Tierschutz? Guerilla-Advertising heißt das Zauberwort.

Cannes Lions mit erneutem Rekord: 37.400 Einreichungen

Events / Awards

Cannes Lions Festival! Ein Rekordfestival ging zu Ende, ein neues beginnt: Konnten die Organisatoren zum 60. Geburtstag des Cannes Festivals im Jahre 2013 einen neuen Einsenderekord verzeichnen, so wurde dieser in diesem Jahr (2014) erneut überboten. Insgesamt wurden 37.400 Arbeiten aus rund 97 Ländern zum diesjährigen 61. Cannes Festival eingereicht und auf Löwenjagd geschickt. Das entspricht erneut einem Plus von nahezu fünf Prozent im Gegensatz zum Vorjahr.

Die Woche im Rückblick: Sansibar, EDEKA & Pepsi

After-Work-Sundowner

KW22/2014! Szenenwechsel, raus aus dem Office. Nordischer Charme, kulinarischer Genuss und eine Prise Seeluft, dafür steht die nordfriesische Kultinsel Sylt. Gewohnt weht Westwind, diesmal aber weicher und samtiger als beim letzten Besuch. Der Parkplatz unten an der Straße, die von Westerland nach Hörnum führt, ist, wie nicht anders erwartet, voll. Mercedes-Benz, Porsche, BMW und Audi - die typische Flotte der deutschen Upperclass, oder jener, die sich dafür halten, präsentiert sich in ihrer vollen Pracht. Der sandige und  Stöckelschuh „killende“ Fußweg von dort zum Sansibar ist voller Menschen, und in Secklers Hütte selbst, ist kein Tisch frei. Die Menschen sitzen davor, auf Treppenstufen, Holzbänken und dem Boden, in ein paar Dutzend Strandkörben und daneben auf Bierbänken. Sie schlürfen Kaffe, trinken Weiß- und Rotwein und essen Currywurst und Apfelstrudel. Eine Idylle, die es zu genießen gilt - und dabei die Gedanken für einen kurzen Moment schweifen zu lassen. Was war los in der Kreativ- und Werbebranche? Wer hat mit seiner Idee voll daneben gegriffen und konnte lediglich mit dem Geseier der hiesigen Möwen mithalten?

In dem neuen EDEKA Werbespot, inszeniert von JvM/Elbe, versteht der kleine Junge die Welt nicht mehr, als er an der Fleischtheke im Supermarkt steht. Wächst in Mamas dickem Bauch nicht anders als erwartet ein Baby heran, bleibt nur noch eine Frage offen: Was passiert in dem noch dickeren Bauch von Reiner Calmund, dem Ex-Manager von Bayer Leverkusen und TV-Kochexperten? Nicht ganz so charmant hingegen präsentiert sich die neue Pepsi-Kampagne, die zur diesjährigen Fußball-WM Mario Gomez in Szene setzt. Der ehemalige Bayern-Spieler ist Teil einer von Pepsi zusammengestellten Werbe-Elf aus „internationalen Top-Fußballern“, dabei gehört Gomez gar nicht zum WM-Aufgebot. Doch so ist es nunmal im Fußballgeschäft - und letzten Endes muss das Runde ins Eckige.

AFS-222014-1-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-2-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-3-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-4-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-5-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-6-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-7-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-8-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-9-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-10-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-11-DESIGNLOVR-NET AFS-222014-12-DESIGNLOVR-NET

Egal ob als Fan auf Facebook oder als Follower auf Twitter: Das Avantgarde-Magazin lebt vom Dialog mit der Branche. Sei dabei und erhalte Neuigkeiten über Bewegungen und Trends aus Design, Fashion, Fotografie und Werbung!

Hinweis: Die passenden Musik zum After-Work-Sundowner wird Dir präsentiert von dem deutsch-dänischen Duo „feinARTIG“ - immer getreu dem Motto: „Bei uns gibt es kein Glitter, kein Guetta, sondern deepen Sound, der allemal zum bouncen anregt.“

Make a choice. All in or nothing.

Werbung

Werbung! Die durchtrainiertesten Spieler in Brasilien - das absolute Frauen-Highlight des Jahres (zumindest aus Sicht einer Frau). Im Gegenzug dafür laufen für die hiesige Männerwelt die Bier-Werbe-Spots hoch und runter. Doch letzten Endes gibt es kein Halten mehr: Brasilianischer Lebensstil schwappt in alle Nationen und alle Spieler haben nur noch einen Traum: den FIFA-WM-Pokal gewinnen! Demnach ist es auch nicht verwunderlich, dass die schier grenzenlose Vorfreude mit noch besseren Werbespots viral angeheizt wird.

Die internationale Full-Service Agentur TBWA/Chiat/Day mit Sitz in Los Angeles nutzt die aktuelle Atmosphäre, um den DFB-Generalausrüster adidas perfekt in Szene zu setzen. Unter dem Motto „all in or nothing“ spielen u.a. auch die deutschen Hauptdarsteller der WM eine bedeutende Hauptrolle im Spot: von Lionel Messi, Bastian Schweinsteiger, Mesut Özil, Dani Alves, Luis Suárez bis hin zu Robin van Persie und Xavi. Was die Betitelung angeht, so ehrt diese wohl berühmtesten Fußballer unter ihnen ganz besonders: „Leo Messi‘s World Cup Dream“. Verantwortlich für den Film dürfen sich die Regisseure Fernando Meirelles und Cassiano Prado der amerikanischen Agentur nennen.

Zusammengefasst: Eine Bündelung in Perfektion aus unseren Fußballstars des diesjährigen WM-Sommers, sportliche Ausstattung mit Fashion-Charakter durch den deutschen Sportartikelhersteller schlechthin und last but not least die musikalische Untermalung durch keinen geringeren Künstler als Kayne West. Das Motto für diesen Sommer lautet ganz klar: Make a choice. All in or nothing.

© Video: adidasTBWA/Chiat/Day

Folge uns

feinARTIG’e Mixtapes

Jetzt das Cover zum neuen Mixtape gestalten und Gewinne absahnen!

Inspiration

FIFA-World-Cup-Moments-M-DESIGNLOVR-NETFIFA-World-Cup-Caricatures-M-DESIGNLOVR-NET
FIFA-World-Cup-Logo-M-DESIGNLOVR-NETWorld-Cup-Stamps-MAAN-Design-Studio-M-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

NBVD Verlag
Blickfang. Deutschlands beste Fotografen.

44,90 EUR

Das Fotografie-Jahrbuch ist mit der Ausgabe für 2011 erschienen und präsentiert, in diesem Jahr auf 726 Seiten im edlen Halbleineneinband, erneut den Status-Quo der professionellen Fotografie in Deutschland. Mehr...

Behind the Mag


Mit dem stetig wachsenden Erfolg von DESIGNLOVR - Interviews in Print und TV, anstehende Vorträge für Städte und Kommunen sowie eine Kolumne im IHK-Wirtschaftsmagazin - prasseln zunehmend mehr Inspirationen auf uns ein, während immer mehr Unternehmen versuchen, Einfluss auf uns zu nehmen. Das macht es sicherlich nicht einfacher, unabhängig zu sein und gleichzeitig etwas Eigenständiges zu schaffen.