Rankin – Show off

Events / Awards

Fotografie & Impressionen! Schockierend. Verführerisch. Entlarvend. Amüsant. Und vor allem: überraschend – gerade noch dachte man „das ist mein Lieblingsportrait“, schon entdeckt man ein neues Kunstwerk, das einen vollkommen in den Bann zieht: die Rede ist von der ersten umfassenden Museumsausstellung einer der einflussreichsten Beauty- und Celebrity-Fotografen: Rankin. Mit seinem augenzwinkernd betitelten „Rankin – Show Off“, das man mit „Rankin – zieht eine Show ab“ übersetzen kann, präsentiert der britische Fotograf eindrucksvoll seine Werke der letzten Jahre im NRW-Forum in Düsseldorf.

Es ist wie eine andere, magische Welt in die man für einige Minuten abtaucht oder besser gesagt, in verschiedenste Welten, wie sie Rankin auch betitelt mit u.a. fashion, cats, myths, breeding oder dead fashionable. Schon ein Auszug aus den Betitelungen zeigt wie facettenreich und außergewöhnlich das Portfolio des Künstlers ist.
Aber gibt es trotz vieler Facetten einen „Rankin-Style“? Er selbst sagt, der „Plan“ als er mit 21 mit der Fotografie begann war genau das zu vermeiden. Jedes neue Foto beginnt von Neuem – sozusagen mit einem weißen, leeren Blatt Papier.
Rankins Arbeiten zeichnen sich vor allem durch kraftvolle, dynamische und intime Portraitaufnahmen aus – dabei hat Rankin ein besonderes Gespür für den Charakter und den Geist seiner Sujets. Er selbst sagt dazu „bei einem Porträt schenken dir die Menschen einen Teil von sich selbst“ – und genau diesen Teil Persönlichkeit drückt er mit seinen Fotografien beeindruckend aus. Man spürt die Leidenschaft, die er als Fotograf mitbringt in jedem einzelnen Werk, gleichzeitig auch den Glamour bei Beauty- und Fashionshoots, den Humor seiner Selbstportraits und die Sinnlichkeit seiner erotischen Fotostrecken. Die bekannten Schönheitsideale stellt er bei jedem Shooting von neuem in Frage und befeuert mit unkonventionellen Bildern spannende Diskussionen unter seinem Publikum.

Auf der Suche nach Celebrities, die Rankin noch nicht fotografiert hat, bleibt man nahezu erfolglos: ob Daniel Crag, Vivienne Westwood, Jude Law, Keira Knightley, Sienna Miller oder die Queen – er hatte sie alle schon vor der Kamera. Kaum zu übersehen sind seine absoluten Lieblinge Heidi Klum und Kate Moss, deren zahlreiche Werke auf einer gesamten Ausstellungswand präsentiert werden. Nicht zu vergessen ist seine beeindruckend inszenierte „Tuuli-Reihe“ – eine Portraitserie seiner Frau, dem Model Tuuli Shipster mit – im wahrsten Sinn des Wortes – intimen Einblicken…

Für alle, die noch mehr Amüsement, Fashion, Verführung & Co. erleben möchten, ist die Ausstellung noch bis zum 13. Januar 2013 im NRW-Forum in Düsseldorf geöffnet.

© Bilder: Rankin

  • Workstation-dieTaikonauten-Maik-Fahldieck-Featured-DESIGNLOVR-NET
  • Melville-adidas-Buch-Mosaik-DESIGNLOVR-NET
  • Spanish-Avidness-Fashion-0-DESIGNLOVR-NET
  • Blow-Job-Tadao-Cern-Mosaik-DESIGNLOVR-NET
  • Simon-Wolf-Pixelazubi-1-designlovr-net

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

teNeues Verlag
Robert Capa – stern Fotografie Nr. 66

18,00 EUR

Zielsicher spürte Robert Capa über die Ränder der Kriegsschauplätze ihren eigentlichen Mittelpunkt auf. Seine Motive brechen unzählige Kriege auf ihre menschliche Wahrheit herunter Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.