LE PÉCHÉ – Schweizer Premium Absinthe

Packaging

Tradition & Moderne! Der Grafik-Designer, Fotograf und Illustrator Daniel Brokstad studierte Kommunikationsdesign an der RMIT Universität in Melbourne, Australien. Nach seinem Studium ging er wieder zurück in seine Heimat nach Stavanger, Norwegen, wo er jetzt als Freelancer in den Bereichen Grafik & Design bzw. Fotografie tätig ist. Unter anderem gestaltete Daniel für sein Studium an der RMIT die Getränkeverpackung des Schweizer Premium Absinthe LE PÉCHÉ, der im Jahre 1880 das allererste Mal in Kanton Neuenburg auf den Tisch kam.

Der Absinthe, besser bekannt als „The Devils Drink“ wurde im Jahre 1910 aus dem Schweizer Verkauf genommen und die Produktion innerhalb des Landes verboten. Im Jahre 2005 wurde dann das Verbot wieder aufgehoben und LE PÉCHÉ wurde zum ersten Mal seit fast 100 Jahren wieder offiziell verkauft.

Das neue Packaging Design ist der Jahrhundert-jährigen Tradition treu geblieben – Die Flasche kommt auch weiterhin ohne jegliche Beschriftungen aus. Dennoch bekam der Schweizer Premium Absinthe ein neues Gesicht. Das neue Emblem mischt Tradition und Moderne in einer interessanten Weise. Eben so, wie es sich für den „The Devils Drink“ gehört – königlich mit Krone und schwarz wie die Hölle.

© Bilder: Daniel Brokstad

  • Eliris-Bottle-Atelier1-Mosaik-DESIGNLOVR-NET
  • adidas-Limited-Edition-World-Cup-Sets-1-designlovr-net
  • LIA-Olive-Oil-BOB-STUDIO-Mosaik-DESIGNLOVR-NET
  • Mosaik-Echohols-DESIGNLOVR
  • Szelet-Kiss-Miklos-DESIGNLOVR-NET-Mosaik

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.