Miguel Endara – „Hero“

Kunst

Kunst! Obwohl es schon lange Zeit her ist, kann ich mich noch sehr gut daran erinnern: Während meiner Schulzeit musste ich im Rahmen des Kunstunterrichtes ein Gesicht „punkten“, indem ich zwischen Pappe und Motiv ein Stück Kohlepapier gelegt und mit einem spitzen Gegenstand, wie zum Beispiel dem Zirkel, das Motiv „durchgepunktet“ habe. Diese Stilrichtung der Malerei hatte ihre Blütezeit in den Jahren zwischen 1889 und 1910 und wird als „Pointillismus“ bezeichnet. Unter jungen Künstlern der heutigen Zeit wird diese Technik nur noch sehr selten angewandt, doch wenn, dann entstehen meist atemberaubende Motive. Einer dieser Künstler ist Miguel Endara. Er beherrscht die Pointillismus-Technik aus dem Effeff und skizzierte auf diese Art und Weise den Kopf seines Vaters auf ein Blatt Papier. Vom ersten Punkt bis zum fertigen Werk benötigte der Künstler insgesamt 3,2 Millionen Punkte und rund 210 Stunden.

© Video: Miguel Endara (via)

  • Lavazza-Opera-Viva-Header-DESIGNLOVR-NET
  • Ben-Heine-Pencil-vs-Camera-Mosaik-DESIGNLOVR-NET
  • Quadriennale-2014-GfG-DESIGNLOVR-NET
  • Mediathek-Audi-A7-Sportback-Innerfields-DESIGNLOVR-NET
  • Keith-Haring-DESIGNLOVR-NET

Behind the Mag


Mit dem stetig wachsenden Erfolg von DESIGNLOVR - Interviews in Print und TV, anstehende Vorträge für Städte und Kommunen sowie eine Kolumne im IHK-Wirtschaftsmagazin - prasseln zunehmend mehr Inspirationen auf uns ein, während immer mehr Unternehmen versuchen, Einfluss auf uns zu nehmen. Das macht es sicherlich nicht einfacher, unabhängig zu sein und gleichzeitig etwas Eigenständiges zu schaffen.