adidas adizero speedcam

Werbung

Werbung! Für die neue Kampagne des Sportartikel-Herstellers mit Sitz im fränkischen Herzogenaurach sollte ein neues Tool zur Verkaufsförderung direkt am Point of Sale oder auf Runningstrecken und Sportevents entwickelt werden. Dieser Aufgabe fühlte sich die Kommunikationsagentur stilbezirk aus Nürnberg gewappnet und nahm die Herausforderung an. Das Ergebnis – die adizero speedcam.

Als Grundstein für das Konzept dient die Annahme, dass Sportler ohne adidas Schuhe automatisch zu langsam sind und von der adizero speedcam bei der Geschwindigkeitsunterschreitung erwischt werden. „Du läufst zu langsam!“ Die „Geblitzten“ bekommen eine Verwarnung mit einer individuellen ID und werden damit aufgefordert zur adizero Aktionsfläche beim Händler zu gehen. Währenddessen werden die Bilder von der adizero speedcam via W-Lan binnen weniger Sekunden zur Aktionsfläche übertragen.

An der Aktionsfläche angekommen erhält der Sportler sein schon fertig bearbeitetes Bild in adidas Layout mit z.B. Lionel Messi integriert. Des Weiteren bekommt er eine eigene ID, mit der er sein individuelles Bild in einen Aufsteller einfügen kann. Dieser lässt sich aus der Verwarnungskarte zaubern.

Sechs dieser innovativen Werbetools sind derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Einsatz. Es kann also vorkommen, dass auch Du bald auf Grund von Geschwindigkeitsunterschreitung geblitzt wirst!

© Bilder: stilbezirk

  • McDonalds-Unbranding-1-DESIGNLOVR-NET
  • Es ist Werbung. Es ist Mercedes. Es ist von Jung von Matt.
  • Konzertmilch-KONZERTHAUS-DORTMUND-1-designlovr-net
  • Astra-Jetzt-auch-fuer-Windows-designlovr-net
  • Super-Bowl-XLVIII-DESIGNLOVR-Advertising

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

teNeues Verlag
Robert Capa – stern Fotografie Nr. 66

18,00 EUR

Zielsicher spürte Robert Capa über die Ränder der Kriegsschauplätze ihren eigentlichen Mittelpunkt auf. Seine Motive brechen unzählige Kriege auf ihre menschliche Wahrheit herunter Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.