Liaison von Kultur und Moderne: „Designed in China“

Making-Of

Making-Of! Nach offiziellen Statistiken des chinesischen Erziehungsministeriums waren in den vergangenen Jahren weit mehr als eine Millionen Menschen für ein Studium in Kunst und Design eingeschrieben, was rund zehn Prozent der gesamten Studierenden in China ausmacht. Folglich ist es auch nicht verwunderlich, dass das Label „Made in China“ zukünftig durch „Designed in China“ ersetzt werden wird. Für den schwäbischen Automobilhersteller Mercedes-Benz Grund genug, um auf der Suche nach der Mobilität von Morgen im Zentrum von Chinas Kulturerbe, Peking, eines von weltweit sechs „Advanced Design Center“ als wichtige Dependance zu etablieren.

Neben dem Neonkleid der Luxuskaufhäuser ist nach wie vor in jeder Zelle der Megacity die jahrtausendealte Geschichte auf unterschiedliche Art und Weise spürbar. Diese pulsierende Vielfalt gilt es einzufangen und in kreative Gestaltungskonzepte zu übersetzen, ohne jedoch Kultur und aktuelle Problemstellungen außer Acht zu lassen: Angesichts stetigen Wachstums sind die Straßen stark überlastet, es mangelt an Parkmöglichkeiten und der Smog hängt über der Stadt wie ein grauer Schleier. Intelligentes und vor allem vorausschauendes Transportation Design ist hier notwendig, um Kultur und Design zusammen zu bringen. Doch der Blick der Designer schweift noch weiter, in jene Bereiche, die für jemand Außenstehenden nicht sichtbar scheinen.

© Video: Mercedes-Benz

Bullitt Motorcycle HelmetChuck – The Flexible Wall ShelfDraw Pen Case / HeritageNike Tech Pack Hyperfuse Collection

feinARTIG’e Mixtapes #2 – Be The Fu__ing Wolf

Mixtapes

Mixtapes! Maßlos, dreckig, moralisch im Keller - und trotzdem der coolste Hund der damaligen Zeit. Neben ihm wirkt selbst der glatt-skrupellose Werbetexter Don Draper wie ein kleiner Heuchler. Kokain-Exzesse, Sex-Partys mit kostenlosen Huren für die Gäste, Dinner-Einladungen für mehrere zehntausend Dollar - „das waren noch Zeiten“, wird sich der ein oder andere Werber - der alten Garde - gerade denken. Doch, es ist noch lange nicht genug: Mit ihrem neuesten Mix präsentiert das deutsch-dänische Duo „feinARTIG“ wieder einmal sphärische Beats, die vor allem eines ausdrücklich signalisieren: „Be the fu__ing Wolf!“

Ode an Skandinavien: HÖST Restaurant

Architektur

Produkt & Interior! Was als „Ode“ an das Leben in Skandinavien gedacht war, wurde ein enormer Erfolg: Industrieleuchten, grobes Holz, wollene Plaids und eine eigene Tisch- und Tafelkollektion – das ist „HÖST“, ein Projekt des renommierten dänischen Architekturbüros „Norm Architects“, das bei Bau und Einrichtung des Restaurants mit der bekannten dänischen Design-Brand „Menu“ zusammenarbeitete – immer im Fokus: Modernität kombiniert mit einem traditionellen, dänischen Verständnis von Gemütlichkeit.

Verführerische Illustrationen: „Kamasutra“ von M. Favre

Illustration

Illustration! Das vermutlich zwischen 200 und 300 n. Chr. in Sanskrit geschriebene Kamasutra stammt ursprünglich aus Indien und gehört zu den einflussreichsten Werken der Weltgeschichte. Dabei enthält es sehr detaillierte Anleitungen der Erotik und gilt noch heute als Leitfaden der Liebeskunst. Demnach ist es nicht besonders abwegig, wenn einer der „heißesten“ Namen in der Welt der Buchillustration geradezu von femininer Sinnlichkeit besessen scheint: Die gebürtige Französin und aktuell in London beheimatete Illustratorin Malika Favre gestaltete auf künstlerische und eigenwillig-verruchte Art und Weise in attraktiver Form das Schrifttum „Kamasutra“ neu.

Twitter mit neuer Foto-Funktion: Tagging

Szene

Szene & Fotografie! Endlich ist es soweit - Was in anderen sozialen Netzwerken unlängst als grundlegende Funktion angesehen wird, findet nun auch Anklang beim Mikroblogging-Dienst Twitter: Ab sofort können Nutzer Personen in Bildern markieren. Die Funktion ist Teil eines Updates für die Twitter-App für iOS und Android und steht ab sofort zum Download bereit. Darüber hinaus lassen sich auch bis zu zehn Personen über die offizielle Twitter-Website markieren und trotzdem die vollen 140 Zeichen für einen Tweet nutzen, so teilte das Unternehmen in seinem Blog mit.

feinARTIGE’e Mixtapes

Inspiration

Sagmeister-Walsh-Function-Mosaik-DESIGNLOVR-NETThe-Coiffee-Shop-Alex-Westgate-M-DESIGNLOVR-NET
Mare-Sports-Convoy-F-DESIGNLOVR-NETThierry-Henry-Polygon-F-DESIGNLOVR-NET

Look des Tages

Leseempfehlung

teNeues Verlag
Robert Capa – stern Fotografie Nr. 66

18,00 EUR

Zielsicher spürte Robert Capa über die Ränder der Kriegsschauplätze ihren eigentlichen Mittelpunkt auf. Seine Motive brechen unzählige Kriege auf ihre menschliche Wahrheit herunter Mehr...

Behind the blog


Wurde anfangs gerne von einem „Hype“ gesprochen, ist Social Media heute eine Erweiterung gesellschaftlicher Kommunikationskanäle in die digitale Welt. Die fortwährende Entwicklung der Medienlandschaft hat die bestehenden Strukturen des Shannon-Weaver-Modells grundlegend geändert - und so scheint es, dass bspw. Konsumenten weitgehend resistent sind gegenüber einstige Werbebotschaften. In diesem Zusammenhang bat mich das deutschlandweit agierende Branchennetzwerk #SoMe in Kooperation mit der oldenburgischen Industrie- und Handelskammer eine Kolumne für das Magazin „Oldenburgische Wirtschaft“ zu verfassen: „Facebook - Hype oder Chance“.